2018: Die Wattenbeker Kunstausstellung

"Eine Augenweide, was Künstler uns heute hier geboten haben"

03. und 04. Februar 2018 (1)

Am 3.Februar 2018 war es wieder mal so weit: Für den Vorstand des Kulturkreises sprach Peter Kneuttinger launige und knappe Eröffnungsworte, bedankte sich bei mir mit Blumen und erteilte mir das Wort. Ich wies darauf hin, dass dies wohl die einzige Ausstellung ist, wo man seine Werke für einen Kuchen und 10 € einem großen Publikum zeigen kann und außerdem hinterher noch eine Präsentation im World Wide Web bekommt.

Einzigartig ist es aber auch für die Besucher: Sie müssen keine Reden von lokalen Honoratioren, kein langes Kunst-Bla-Bla von Kunsthistorikern, nicht mal mehr lange musikalische Darbietungen ertragen und sie können nicht nur die Kunstwerke, sondern auch die Kuchen der Künstlerinnen und Künstler genießen. Und bevor den ersten der Arm mit dem Glas in der Hand abstarb, war die Ausstellung schon eröffnet.

Nächstes Mal gibt es aber auch wieder die Danksagungen an die Gemeinde und die vielen Helfer des Kulturkreises!

Am Sonntag waren 23 Künstlerinnen und Künstler zufrieden über das Interesse von über 500 Besuchern.  Von links nach rechts:

Hockend: Susanne Ingwersen, Karen Thilo-Nass, Petra G. Dietrich, Klaus Hach, Annegret Schröter,

Stehend: Klaus-Detlef Neumann, Rotraud Gudrun Honisch, Sönke Delfs, Mareike Schereika, Anke Horst, Monika Schiefer, Jens Claußen. Brigitte Borchardt, Edward Scheelck, Anja Nitschmann, Anne Koch-Gorges, Volker Heidemann, Hannelore Herrmann, Rose Meyer-Hakelberg, Fritz Delfs

nicht auf dem Foto: Heinrich Eggers, Edzard Ihnen, Horst Neumann,

(Ein Klick auf den jeweiligen Namen eröffnet eine kleine Beispiel-Galerie der Künstler)

Die lokale Holzbildhauergruppe hatte als Schwerpunkt „Kakteen zum Streicheln“. Man glaubt es kaum, aber es gibt solche – aber nur in einer Richtung! Unsere lassen sich in alle Richtungen streicheln.

Die Ruhe vor dem „Sturm“ – alles sieht ganz übersichtlich aus.

– und dann wurde es eng . . .

Bekannte wurden begrüßt –

fachgesimpelt wurde, hier bestimmt über Holz von Heinrich und Edzard mit Mareike Schereika  –

und bei Fritz Delfs ging es sicher um Farben.

(Text: Volker Heidemann, Fotos: Reiner Heyse)

Seite 1    

Seite 2

Das Plakat zur 19. Wattenbeker Kunstausstellung

hier der Ausstellungsflyer

Berichte von den Ausstellungen 2017,

 2016,2015,2014,2013,2012,2011,2010,2009,2008,2007,2006,2004,2003,2002,2001