Musik im Café am 9. Juni 2011

Alban Faust und Jonas Åkerlund

Ein ganz besonderes Konzert vor begeisterten Zuhörern (1)

Welch ein Glücksfall, dass Ira Meyer die beiden Berufsmusiker aus Schweden, Alban Faust und Jonas Åkerlund nach einem Hamburger Auftritt und vor dem großen Folktreffen auf dem Scheersberg in Angeln für einen Zwischenstopp in Wattenbek gewinnen konnte.

Alban Faust, der "Reichsspielmann" auf dem schwedischen Dudelsack Säckpipa und dem Nationalinstrument Nyckelharpa, der Schlüssel- oder Tastenfiedel, und der studierte Musiker Jonas Åkerlund mit Geige, fünfsaitiger Viola d'Amore, Säckpipa und Gitarre begeisterten das Publikum mit einem großartigen Konzert in der Räucherkate, einem – wie sie es ausdrückten – sehr ungewöhnlichen Ort für ein Konzert.

Und was gab es zu hören? Neben Hambo, Halling, Marsch und Brudmarsch natürlich Polskas mit dem speziellen Dreier-Rhythmus in verschiedenen Instrumentierungen, immer abwechslungsreich und raffiniert arrangiert.

Faust spielt die Nyckelharpa noch wie ein richtiges Borduninstrument mit mehreren Saiten gleichzeitig – nicht wie die meisten "einsaitig" – wodurch man manchmal meinen konnte, ein kleines Streichorchester vor sich zu haben, wozu auch die Resonanzsaiten von Nyckelharpa und Viola d'Amore beitrugen.

Wie virtuos beide ihre Instrumente beherrschten, zeigten die beiden Soli. Åkerlund brillierte mit einer Slängpolska eines Ende des 18. Jahrhunderts berühmten Geigers aus Småland, dessen Schüler dieses Stück als Meisterprüfung ablegen mussten. Åkerlund hätte sicher mit Glanz bestanden!

Seite 1

 

Seite 2

Das Programm 2011 Musik im Cafè 2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003